Font Size

Cpanel

Beschlagene Scheiben

Warum beschlagen meine Scheiben? Wie kann ich dies verhindern?

Der Beschlag an den Scheiben ist nichts weiter als Feuchtigkeit aus der Luft die sich dort absetzt - Abhilfe schafft hier das gezielte Einsetzen der Klimaanlage. In der nassen, kalten Jahreszeit ist die Luft generell feucht und durch unsere Kleidung tragen wir immer wieder Feuchtigkeit in den Innenraum des Fahrzeugs. Verstärkt wird dies noch durch den menschlichen Atem. Die Klimaanlage trocknet die Luft im Innenraum und so werden auch die Scheiben schnell wieder frei. Noch schneller geht dies, wenn am Anfang der Umluftbetrieb gewählt wird. Hierzu sind lediglich wenige kleine Handgriffe notwendig:

  • Klimaanlage einschalten
  • Luftstrom ausschließlich auf die Windschutzscheibe richten
  • Umlufttaste betätigen
  • Gebläse und die Heizung auf die höchste Stufe stellen (Umluftbetrieb nach kurzer Zeit wieder ausschalten und Gebläseschalter auf mittlere Stufe stellen.)

Achtung: Bei einigen Modellen verschiedener Hersteller schaltet die Klimaautomatik das System automatisch ab, wenn die Außentemperatur unter ca. + 4°C sinkt.

Unfallschaden

UNFALLSCHADEN? WIR HELFEN WEITER!

Gut zu wissen: Bei einem unverschuldeten Unfall steht es Ihnen zu, einen Sachverständigen Ihrer Wahl zu beauftragen. Vom Sachverständigen werden die genaue Schadenhöhe und und alle relevanten Aspekte zur Instandsetzung festgestellt. Ein Verzicht auf diese exakten Angaben kann oft zu nachträglichen Problemen führen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter und übernehmen den kompletten Schadensservice für Sie, vom Gutachten bis zur direkten Abrechnung mit der Versicherung. Mehr zu unserem Service finden Sie hier.

HU & AU

HAUPTUNTERSUCHUNG - WAS SCHREIBT DER GESETZGEBER VOR?

Aufgabe
Seit dem 1.12.1951 gibt es die HU in Deutschland. Sie hat die Aufgabe, sicherzustellen, dass keine Fahrzeuge mit Sicherheitsrelevanten Mängeln am Straßenverkehr teilnehmen.

Seit 1.07.2012 wird bei überschreiten des Prüftermins der HU das Ende des neuen Intervalls nicht mehr Rückdatiert. Allerdings wird bei überschreiten der Frist um mehr als zwei Monate eine intensivere Prüfung durchgeführt, woraus sich ein Preisaufschlag von 20% ergibt.

AU
Früher war die AU unabhängig von der HU, da es für die verschiedenen Gemischbildungssysteme und Abgasreinigungssysteme unterschiedliche AU-Fristen gab. In 2010 sind diese bei allen Systemen auf zwei Jahre und somit auf den HU Zeitpunkt angepasst worden. Eine bestandene AU darf zum Zeitpunkt der HU nicht älter als ein Monat sein. Daraus ergibt sich, das HU und AU nunmehr gleichzeitig durchgeführt werden.

Verkürzung der Mängel-Beseitigungsfrist
Der Fahrzeughalter muss die Mängel, die im Rahmen der HU festgestellt wurden, unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb eines Monats beheben.

Aufbewahrung des Untersuchungsberichtes
Der Fahrzeughalter muss den HU - Untersuchungsbericht mindestens 2 Jahre aufbewahren. Es empfiehlt sich, den Untersuchungsbericht immer im Fahrzeug mitzuführen.

Verwarnungs- und Bußgeld bei Überschreitung der Frist
Bei einer Überschreitung des HU-Termins drohen Verwarnungsgelder (durch den Gesetzgeber):

  • Zwei bis vier Monate: 15,- Euro
  • Vier bis acht Monate: 25,- Euro
  • Mehr als acht Monate: 60,- Euro sowie 1 Punkt in Flensburg

Bei einer Überschreitung des AU Termins:

  • Zwei bis vier Monate: 15,- Euro
  • Vier bis acht Monate: 25,- Euro
  • Mehr als acht Monate: 60,- Euro sowie 1 Punkt in Flensburg

Diese Angaben gelten nicht für Fahrzeuge für die eine Sicherheitsprüfung vorgeschrieben ist.

Wichtig: Beim Besuch der Werkstatt oder einer verspäteten Vorführung werden durch die Werkstatt oder die Überwachungsorganisation keine Strafgebühren oder Verwarnungsgelder erhoben!

Mehr zu unserem HU- und AU-Service finden Sie hier.

Klima-Check

VOR DEM URLAUB ZUM KLIMA-CHECK!

Klimaanlagen sind nicht wartungsfrei. Sie brauchen regelmäßige Pflege, sonst streiken sie. Denn jedes Auto verliert pro Jahr gut zehn Prozent seines Kühlmittels an die Umgebung. Alle zwei Jahre sollte deshalb in einer Fachwerkstatt nachgefüllt werden. Außerdem: Klimakompressoren drehen mit 10.000 Umdrehungen pro Minute. Der dabei anfallende Metallabrieb kann jede Klimaanlage zerstören. Aus diesem Grund ist es selbst bei gefüllter Klimaanlage wichtig, das Kühlmittel alle zwei Jahre reinigen zu lassen - sonst kann es richtig teuer werden.

Die Klimaanlage ist mit der Fahrzeugheizung über einen geschlossenen Kreislauf verbunden. Über einen Verdampfer wird die gewünschte Wärme oder Kälte mittels eine Lüfters in das Wageninnere geblasen. Dieser Verdampfer ist permanent Feuchtigkeit ausgesetzt und durch die ausstrahlende Wärme der ideale Nährboden für Bakterien, Viren, Pilze, Schmutz und Staub. Diese können beim Einschalten über das Lüftungssystem in den Fahrzeuginnenraum gelangen. Bei empfindlichen Personen lösen sie allergische Reaktionen aus - wie Niesen, Husten und tränende Augen. Eine regelmäßige Desinfektion des Verdampfers kann dabei vorbeugend wirken.

Daher der Tipp: Vor dem Urlaub zum Klima-Check in unserer Fachwerkstatt. Hier prüfen wir die Klimaanlage auf Dichtheit, testen den Systemdruck und die Kühlleistung. Bei Bedarf wird Kältemittel nachgefüllt und der Pollenfilter wird getauscht. Außerdem wird die Anlage gereinigt und desinfiziert. So haben krankmachende Keime und Pollen keine Chance, und die Klimaanlage kühlt zuverlässig auch bei hohen Temperaturen

Mehr zu unserem Klimaservice finden Sie hier.

Motorspülung

MOTORSPÜLUNG?

Eine Motorspülung wird dem Öl zugesetzt und reinigt den Motor von innen. Schlammablagerungen in Motor und Verschmutzungen können gelöst werden und werden anschließend mit dem alten Motoröl beim Ölwechsel abgelassen. Gerade bei älteren Fahrzeugen ist so eine Reinigung von Zeit zu Zeit sinnvoll - der Motor hat wieder seine volle Leistung, kann besser arbeiten und läuft ruhiger.

Zu unserem passenden Angebot kommen Sie hier.

Weitere Beiträge...

Aktuelle Seite: Home Menü Tipps